Haut- und Laserzentrum Freising

Ultraschallbehandlung

Ultraschallwellen sind nicht hörbare Schallwellen und aus der Medizin als sanftes und wirksames Diagnose- und Therapieverfahren bekannt. Durch Zufall wurde Ultraschall für die Kosmetik entdeckt: Patienten bemerkten nach Ultraschall-Untersuchungen, dass sich die behandelten Hautstellen glatter und straffer anfühlten und rosiger aussahen. Das war die Geburtsstunde des kosmetischen Ultraschalls.

Bei der Anwendung von Ultraschall geht nicht so sehr darum, Hautfalten „wegzubügeln". Vielmehr sollen Behandlungen bei Akne, Rosacea, Periorale Dermatitis und Narben helfen bzw. den Befund verbessern. Durch Einarbeitung von ausgewählten Wirkstoffen erreichen wir besonders gute Ergebnisse bei entzündlichen Gesichts-Dermatosen wie Rosacea und perioraler Dermatitis.

Ultraschall ist zuverlässig und sicher in der Anwendung, hat keine unerwünschten Nebenwirkungen verursacht eine nachvollziehbare Verbesserung des Hautbildes. Der Ultraschall dringt mit einer Frequenz von einem Megahertz bis zu drei Zentimeter tief in die Haut ein und sorgt mit einer Art von Mikromassage vor allem für eine bessere Durchblutung. Dazu wird der Stoffwechsel und somit die Neubildung von Kollagen angeregt.

In vielen Fällen wurde eine sichtbar straffere Haut nach nur wenigen Wochen beobachtet. Es kommt bei der Behandlung zu einem „wohltuenden Wärmeeffekt" und Verbesserung des Lymphabflusses.