Haut- und Laserzentrum Freising

Chirurgische Lasertherapie

Zu den chirurgischen Lasern zählen der Kohlendioxid- (CO2-) Laser und der Erbium-YAG Laser. Beide Laser tragen Gewebe schichtweise horizontal ab. Die entstandene Wunde heilt in der Regel problemlos, ähnlich wie eine Schürfwunde.

Der große Vorteil im Vergleich zur Anwendung eines Skalpells oder eines scharfen Löffels ist die höhere Präzision mit der gearbeitet werden kann. 

Hierduch entsteht ein zuverlässigeres Ergebnis mit optimaler Narbenbildung. Zusätzlich besteht der Vorteil, dass das betroffene Areal nicht ruhig gestellt werden muss, duschen und Sport sind schon am nächsten Tag kein Problem, Infektionen kommen nur sehr selten vor.

Um die Wundheilung optimal zu unterstützen, empfiehlt es sich bis zur vollständigen Abheilung täglich ein frisches Pflaster mit Zusatz einer Wundcreme (z.B. Panthenol- oder Aloe vera haltig) auf die Wunde zu geben.